Segelbundesliga – Auftakt in Gmunden

Auch der Bundesliga-Start musste heuer coronabedingt lange Zeit warten. Aber in Gmunden am Traunsee war es nun soweit: Vom 31. 7. bis 2. 8. 2020 wurde das erste Event ausgetragen.


Bei wunderbarem Hochsommerwetter kamen allerdings hauptsächlich die Badegäste auf ihre Kosten. Für die Segler hieß es, mangels Windes, erstmal warten. Am Freitag war an Wettfahrten gar nicht zu denken, für Samstag wurde dann von der Wettfahrtleitung Startbereitschaft ab 6 Uhr beschlossen. Trotzdem reichte der Wind an diesem Tag nur für ein einziges Rennen, dann war wieder elendes Warten angesagt. Unsere Bundesligisten vertrieben sich mit Schachspielen etwas die Zeit, wobei das, in Anbetracht der deutlichen Überlegenheit von Bernie, bald ebenso monoton wurde, wie das Warten auf segelbaren Wind. Am Schluss ging auch an Tag 2 nichts mehr und so wurde von der Wettfahrtleitung wieder Startbereitschaft 6 Uhr für Sonntag ausgegeben. Für unsere Burschen bedeutete das, am Punkt bereit zu sein, da sie gleich im ersten Rennen (so es zustande kommen sollte) dran waren. Und tatsächlich – es ging pünktlich aufs Wasser. Allerdings scheiterten die ambitionierten Versuche auch diesmal am Wind. Die Wettfahrt wurde aufgrund viel zu starker Dreher abgebrochen, es ging wieder Richtung Hafen und die Teams – eh scho wissen – wieder warten. Erst gegen Mittag setzte sich eine einigermaßen stabile Westströmung mit 2-7 Knoten (stark drehend) durch und es konnten zumindest zwei Flights vollständig gesegelt werden.
Segelbundesliga – Auftakt in Gmunden
Unser YCP-Team lieferte eine solide Leistung ab. Wurde einmal 4. und einmal 3. und beendete den ersten Tourstopp am 11. Gesamtrang – nur einen Punkt hinter Platz 7. In Anbetracht der schwierigen Bedingungen auf dem Wasser und an Land darf dieses Ergebnis als durchaus wertvoll für den weiteren Ligaverlauf eingeschätzt werden. Zweimal um 4 Uhr aufzustehen, zweieinhalb Tage lang die Spannung zu halten, um dann bei Bedingungen am Rande des Segelbaren abzuliefern, gebührt definitiv unserer Anerkennung.

Und da Bilder bekanntlich mehr als 1000 Worte sagen, lassen wir als Resümee die Fotos einfach für sich sprechen. Das etwas unscharf, „vernebelte“ ist übrigens nicht einer langen Nacht geschuldet, sondern dem 2. Frühaufstehen um 4 Uhr und in den Bechern selbstverständlich Kaffee 😊 Zu den Fotos...

Das Team in Gmunden
Lenkung, Taktik: Xandi Kohlendorfer jun.
Trimm Genua, Taktik Calvin Claus
Pit Berny Haan
Bug Andy Ruhs
Berichterstattung und Fanzone 😉 Stefan Kölliker
Copyright © 2001 - 2020 Yachtclub Podersdorf. All rights reserved. | Legal notice
Back to Top